Hydrogeologie

Der ziel- und zweckoptimierte Umgang mit dem Medium Wasser und im Speziellen Grundwasser stellt in vielerlei Hinsicht umfassende Anforderungen an die Projektbeteiligten, sei es bei der Trinkwasserversorgung, Brauchwassernutzung oder sonstigen grundwasserrelevanten Maßnahmen. Stets sollte ein tragfähiges Konzept im Vordergrund stehen, um Fehlentwicklungen und damit auch verbundene Mehrkosten zu vermeiden. Profitieren Sie von unseren mehr als 15-jährigen Erfahrungen und geben Sie Ihr Projekt von Anfang an in fachkompetente Hände. Unser qualifiziertes und motiviertes Team steht Ihnen dabei mit modernster EDV-Unterstützung in allen Fragen der Beratung, Planung, Überwachung und Gutachtenerstellung jederzeit gern und vertrauensvoll zu Verfügung. Machen Sie sich ein Bild unserer nachstehend aufgeführten Themenschwerpunkte und unseren Kundenreferenzen. Ob große oder kleinere Vorhaben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Foto: Brunnen eines Wasserwerkes mit benachbarter landwirtschaftlicher Nutzung

Wasserrecht und Wasserschutz

  • Gutachten und Verfahrensbegleitung bei der (Neu-)Beantragung von Wasserrechten und Wasserschutzgebieten
  • Erstellung von Erläuterungsberichten und Bedarfsprognosen sowie anderweitig erforderlicher Antragsunterlagen
  • Antragswesen bei Brunnen- und Messstellenbau
  • Aufstellung von rohwasserwirksamen Güte-Schutzkonzepten
  • Mineralwasser- und Heilquellenschutzberatung
  • (Neu-)Ausweisung von Heilquellenschutzgebieten
  • Anträge zur staatlichen Anerkennung
  • Allgemeines Antragswesen bei der (Grund-)Wassernutzung, z.B. bei Wasserhaltung

Grundwassernutzung und Ressourcenbewirtschaftung

  • Grundwassererschließung (Planung, Auslegung, Beantragung und Begleitung von Brunnenneubauten)
  • Grundwasserüberwachung (u.a. Überwachung und Optimierung bestehender hydraulischer und gütespezifischer Messnetze, Messstellenbau, Gewässerpegel)
  • Berichtswesen (Auswertung und Bewertung aller hydrogeologischen Bewegungsdaten zum Zwecke der Eigen- und Fremdüberwachung, z.B. Hydrogeologische Jahresberichte)
  • Planmäßige Überwachung von Bestandsbrunnen (Früherkennung von Leistungsrückgängen mit Ursachenklärung, Herleitung und Begleitung geeigneter Reinigungs- und Regenerierungsmaßnahmen zur Aufrechterhaltung der Förderkapazitäten und Investitionskosten)
  • Schadstoff-Bewertung, -Beobachtung, -Monitoring und –Sicherungsmaßnahmen
  • Auslegung und Dimensionierung von Wasserhaltungsmaßnahmen
  • Auslegung und Bemessung von Versickerungseinrichtungen
  • Unter- und oberirdische Aufbereitung
  • Modellgestützte Auswirkungsprognosen bei Grundwasserentnahmen/-infiltrationen

Foto: Brunnenbau - Einbau eines Filterrohres
Foto: Hydrogeologische Modellierung

Modellwesen

  • Modellierung mit MODFLOW, SEAWAT, FEFLOW, MT3DMS, PHT3D, PHREEQC und PEST
  • Grundwasserströmung unterschiedlicher Größenskalen
  • Wärmeausbreitung
  • Salinar- oder wärmeinduzierte Dichteströmung
  • Stofftransport inkl. chemischer Reaktionen und Adsorption
  • Geologische und Hydrogeologische Strukturmodelle

Analytik

Messung der Vorortparameter bei Grundwasserprobenahme

Ihre Ansprechpartner im Fachbereich Hydrogeologie

Dr. Axel Rogge

Dipl. - Geologe
Phone: +49 (0) 5031 70488-11
Fax: +49 (0) 5031 70488-29
Email: a.rogge(at)geodienste.com


Sebastian Focke

Dipl. - Geowissenschaftler
Phone: +49 (0) 5031 70488-13
Fax: +49 (0) 5031 70488-29
Email: s.focke(at)geodienste.com